LAGERPLATZ 3
MO 7.00–23.00
TELEFON 052 508 04 07
8400 WINTERTHUR
DI–DO 7.00–19.00
PORTIER@LAGERPLATZ.CH
SULZERAREAL
FR 7.00–20.00
MONOMONTAG@LAGERPLATZ.CH

SA 9.00–17.00








Wir freuen uns unglaublich, dass unsere Lieblingsband schon nach einem halben Jahr wieder im Portier auftreten wird.



Der Ansatz «to Play With Anyone Interesting Around» brachte den vier Dänen von The Desoto Caucus schon diverse Backgroundband-Touren mit Künstlern wie Howe Gelb, Isobel Campbell und Mark Lanegan ein. Doch das Quartett kann auch auf eigenen Beinen stehen.



Anders Pedersen, Peter Dombernowsky, Nikolaj Heyman und Thøger T. Lund treffen sich zu Beginn des Jahrtausends im dänischen Aarhus und gründen die Band The Desoto Caucus. Nachdem man sich in den ersten beiden Jahren vor allem live einen Namen macht, klopft anfangs 2003 plötzlich der amerikanische Songwriter Howe Gelb von Giant Sand an die Pforten des dänischen Vierers. Der Mann aus Tucson, Arizona, zeigt sich schwer begeistert vom erdigen Amerikana–Sound der Europäer und lädt die Band ins Studio ein, um gemeinsam an seinem Soloalbum «The Listener» zu arbeiten.



Die Kollaboration klappt dermassen gut, dass sich beide Parteien auf eine langfristige Kooperation einigen. Nach drei erfolgreichen Jahren als Backingband, nutzt die Combo die Phase von Gelbs Gospel-Ausflug «Sno Angel Like You», um eigene Songs aufzunehmen. Mit der Unterstützung von Gelb, Vicky Brown und Jimmie Carr entsteht letztlich das Debütalbum «EliteContinentalCustomClub», welches im Jahr 2008 erscheint.

)

Wer Desoto Caucus das letzte Mal verpasst hat, muss jetzt die Gunst der Stunde nutzen!



> desotocaucus.com
> nodepression.com/profiles/blogs/review-the-desoto-caucus-offramp-rodeo