LAGERPLATZ 3
MO 7.00–23.00
TELEFON 052 508 04 07
8400 WINTERTHUR
DI–DO 7.00–19.00
PORTIER@LAGERPLATZ.CH
SULZERAREAL
FR 7.00–20.00
MONOMONTAG@LAGERPLATZ.CH

SA 9.00–17.00








Mike Savino ist nicht einfach ein Banjo-Spieler. Aus Irland ist er auch nicht und garantiert nicht der typische Indie-Folk-Act aus New York. ‘Crazy Mike‘ hat zwei Alben herausgebracht auf seinem eigenen Label Good Neighbor Records: TallTallTrees (2009) und Moment (2012). Damit tourt er non-stop durch Amerika, Asien und Europa und zieht die Zuschauer in den Banjo-Bann.



Er hat einen Titel in klassischer Musik und entwickelte eine einzigartige, innovative Banjo-Technik. Sein Instrument kennt er in- und auswendig und spielt es auch genau so: Er zupft nicht nur an den Saiten, er spielt auch mit dem Geigenbogen darauf und nutzt das Banjo als Trommel oder singt hinein.



Es ist so verkabelt und verdrahtet, dass er die schrillsten und schrägsten Töne hervorlocken, loopen und mit diversen Effekten arbeiten kann. Das ist aber noch nicht alles. Mike ist ein famoser Texter, seine Lyrics haben Tiefgang und doch kann jeder mitsingen. Ein Künstler der A-Klasse. (http://roessli.be)



Als Support mit Mike Savino auf Tour ist Monika Heidemann aus Brooklyn. Sie ist neu und herausragend. Sie hat noch nicht mal eine Website, ihr erstes Album ist noch in Arbeit und sie rockt schon Bühnen von denen andere nach dem 4ten Album noch träumen.



Sie weiss, was sie will und wie das geht. Sie ist eine Lady mit einem Bass mit mehr Bühnenpräsenz als manche 5köpfige Band.



> talltalltrees.com
> facebook.com/HEIDEMANNmusic




Einen Lebenskünstler würden wir den 22-jährigen Daniel Sage wohl hierzulande nennen. Oder ganz einfach unabhängig, erfinderisch und jung! Er verdiente sein Geld als singender Tour Guide oder Musiker in Garage Rock Bands, spielte in diversen Bars von San Francisco bis New York, besuchte zwischendurch die Nationalparks und genoss sein Leben. Wenn er nicht grad Musik macht, vertreibt sich Daniel die Zeit am liebsten mit Ping Pong spielen.



Jetzt versucht er sein Glück mit Konzerten in Europa und macht auch Halt in Winterthur. Hier präsentiert er seine schrägen Rock-Folk-Songs mit Punk-Attitüde. Mit seiner prägnant rauen, Whiskey-getränkten Stimme verleiht Daniel Sage seinen Songs zudem das gewisse Etwas.



Das Album «Wildlife» (2014) hat kein Geringerer als John Hampton (White Stripes, Gin Blossoms) produziert.

> danielsagemusic.com